FAQ

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Es können alle teilnehmen, die technisches Grundverständnis haben, programmieren können oder andere Fähigkeiten einbringen, die im Lösungsprozess einer technischen Herausforderungen gebraucht werden. Ihr müsst volljährig sein (bei Interesse im Alter von 16-18 Jahren bitten den Veranstalter kontaktieren).

Ja, man muss sich einzeln anmelden. An einer Challange kann man aber nur als Team arbeiten. Es gibt vor Ort die Möglichkeit ein Team zu bilden.

Nein. Jede Person meldet sich zunächst einzeln an. Sie bilden dann vor Ort Ihr Team. Es wäre schön, wenn die Offenheit besteht, weitere Personen aufzunehmen, wenn man nach einem kurzen Kennenlernen das Gefühl hat, dass die Zusammenarbeit funktioniert. 
Am Samstag liegen Teamlisten aus, in welche man sich dann einträgt.

Ein Team muss mindestens 3 Personen umfassen. Eine feste Obergrenze gibt es nicht. Im Sinne von effektiver Arbeit, ist ein Team größer als 8 Personen nur in Ausnahmen sinnvoll.

Die genauen Aufgabenstellungen werden allen registrierten Teilnehmern kurz vor der Veranstaltung per Mail zugesandt. Am Samstagmorgen werden alle Aufgaben von den jeweiligen Experten nochmal vorgestellt. Erst dann muss man sich als Team endgültig entscheiden.

Von Samstagmorgen bis Sonntagnachmittag ist für ausreichende und abwechslungsreiche Ernährung/Getränke gesorgt (auch in der Nacht). Dies ist alles mit dem Teilnehmerbetrag abgegolten. 

Wer will schlafen?

😉

Es gibt ein Willkommenspakt. Lasst Euch überraschen 🙂

Zu jeder Aufgabe gibt es am Samstag um 18 Uhr eine Coachingrunde. Hier können die Teams ihre Ansätze oder Teilansätze
vorstellen und Fragen stellen. Die Runde ist freiwillig.

Jedes Team hat einen Pitch von lediglich 3 Minuten. Die Jury stellt max. eine Frage. Die Kunst ist es in 3 Minuten alles zu verpacken 😉
Wie Ihr präsentiert ist Euch überlassen. 

Wir suchen schlaue Köpfe, die Lust am Ideenschmieden haben. Menschen, die auch mal unkonventionelle Lösungen durchdenken möchten. Ihr solltet neugierig sein und Spaß am intensiven und schnellen Entwickeln haben. 

Wenn Ihr Programmierer, Ingenieure, Designer, Künstler, Betriebswirte oder Projektmanager seid, dann ist der Hackathon genau das Richtige für Euch. Ihr müsst noch keine Profis sein oder formale Abschlüsse nachweisen, gerade für Talente und Menschen im Ausbildungsprozess ist der Hackathon eine spannende Lernerfahrung.
Insgesamt kann ein Team verschiedene Professionen und Kompetenzen gut gebrauchen. 

Die Rechte gehören immer dem Urheber, also dem Team. Mit Teilnahme tretet Ihr keinerlei Nutzungsrechte ab.

Die Volkshochschule des Landkreises Fulda übernimmt das Teilnehmermanagement. Daher die Verlinkung auf die Seite der VHS.

Sponsoren